healingYOGAvienna

Elisabeth Zeppetzauer

Mein Yogaweg begann bereits vor beinahe 15 Jahren mit meinem ersten Yogakurs, bei dem ich mit Erstaunen feststellte, wie wenig ich in Kontakt mit meinem Körper war und wie schwer es mir fiel, in der Endentspannung (Savasana) so richtig abzuschalten oder die Konzentration auf den Atemfluss zu halten.

Im Jahr 2008 belegte ich eine knapp 2-jährige Ausbildung bei Sonja Rössler und Alexandra Muhm um sowohl theoretisch zu begreifen als auch sinnlich zu erfahren was Yoga bedeutet. Gleich anschliessend arbeitete ich im Performstudio als Ashtanga- und Vinyasaflow-Yogalehrerin.

Doch nach wie vor wollte ich mehr erfahren und so zog es mich ins Ursprungsland des Yoga, nach Indien. In Rishikesh am Ganges wurde ich fündig und belegte weitere Kurse und begann mich mehr und mehr für Hatha-Yoga zu begeistern, ganz nach dem Motto "Weniger ist Mehr". Mut zur Entschleunigung und hin zu noch feinerer detaillierterer Wahrnehmung auf körperlicher und geistiger Ebene. Yoga als meditatives Erleben des eigenen realen Selbst. Meine Erfahrung im Bereich der Vipassana-Meditation macht es mir möglich innere Zufriedenheit zu erfahren.

Vor allem in den letzten drei Jahren konnte ich viel dazulernen, da ich nach Mexiko gezogen bin, und es mit für mich ganz neuen Bedürfnissen und Befindlichkeiten der vielen SchülerInnen dort zu tun hatte. In meinen Klassen in Mexiko City und auch am Strand des Pazifik nahmen Personen unterschiedlichsten Alters und Herkunft teil, so dass ich eine große Flexibilität entwickeln konnte, um alle einen Schritt näher zu dem zu bringen, was mir selber so guttut: den Augenblick wahrzunehmen und die Realität des aktuellen Moments kennenzulernen.

© Johanna E. Hackl, 2015–2018 — Impressum